Profis am Herd - Heiko Arndt und Nico Schmidt
 
 
 
Probieren Sie doch mal dieses Rezept
 zu Hause aus.
 
Mit einer Eleganz und Schönheit auf den Tisch!


Schirmpilze-Pilze mit Ziegenkäse und Rosinen-Vinaigrette
 
 
ZUTATEN:

Für 6 Portionen

1 Schale Rucola
50 g  getrocknete Tomaten
2 Bio Zitrone
4 El Zucker
4 El Rosinen
15 El Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Stiele Petersilie
6 Schirmpilze-Pilze gehen auch andere Pilze
90 g Picandou (Ziegenkäse)
1 Ciabatta
6 Scheiben Serranoschinken hauchdünn geschnitten
 
ZUBEREITUNG

1. Den Rucola putzen, waschen und mit einem Tuch oder Salatschleuder trocken schleudern. Für die Vinaigrette werden die getrockneten Tomaten fein Würfel geschnitten. Von den Zitronen die Hälfte der Schale in feinen Zesten schälen. Danach 8 El Zitronensaft mit auspressen, mit Zucker und den Korinthen 1-2 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen. Mit Zesten, Tomatenwürfeln, 8 El Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Petersilienblätter von den Stielen zupfen, grob hacken und ebenfalls untermischen.

2. Portobello-Pilze nebeneinander mit dem Hut nach unten in eine feuerfeste Form legen. Mit dem Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen gut würzen. Den Ziegenkäse grob zerbröseln und auf den Pilzen verteilen. Nun das Ciabatta längs in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Aus den Scheiben 6 Kreise ca 12 cm ausstechen (kann mit einer Tasse als Schablone ausgestochen werden).

3. Die Pilze im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad (Gas 5, Umluft nicht empfehlenswert) im unteren Drittel 12-15 Minuten garen, bis der Käse leicht Farbe annimmt. 5 Minuten vor Garzeitende die Brotscheiben auf einem Gitter im oberen Drittel des Ofens beidseitig goldbraun rösten.

4. Den Schinken in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze im restlichen Öl auf jeder Seite knusprig ausbraten. Zum Servieren Schinken, Rauke und je 1 Pilz auf 1 Ciabatta-Toast setzen und alles mit der Vinaigrette beträufeln.